06.01.2019

Eintracht enttäuscht beim Harzer Hallen-Masters

Vorrundenaus in Goslar

Goslar. Die Reise in den Harz hatten sich die Northeimer sicher anders vorgestellt. Nach einem guten Start in das Turnier mit einem 4-1 Sieg über den 1.FC Wolfsburg schlichen sich Fahrlässigkeiten und individuelle Fehler ins Eintracht Spel. Es folgte eine 0-3 Niederlage gegen Fortuna Lebenstedt und ein 1-1 gegen TuSpo Petershütte. Damit schied der Turnierfavorit bereits in der Gruppenphase aus und musste in der Nachbarhalle in der Trostrunde ran. 


Dort siegte die Eintracht mit 2-1 knapp gegen Langelsheim, trennte sich 0-0 von Leu Braunschweig und qualifizierte sich schließlich durch einen 2-0 Erfolg über den Goslarer SC II. für das Finale der Trostrunde, das im Neunmeterschießen ausgetragen wurde. Symbolisch verschoss der FC Eintracht seine Chancen und verlor gegen Vorrundengegner 1.FC Wolfsburg. 

Der MTV Wolfenbüttel konnte seinen Titel verteidigen und siegte im Finale nach Neunmeterschießen gegen die SVG Göttingen. 

Kommentieren

Vermarktung: