Teammanagerbericht: MTV Wolfenbüttel

Autor: Lars Pape

01.05.2014

MTV erklimmt mit einer starken Leistung Platz zwei

Vor 181 zahlenden Zuschauern bot der MTV Wolfenbüttel eine konzentrierte und engagierte Leistung. Die letzten Aufstiegsambitionen der Gäste wurden ab der 75. Minute im strömenden Regen auf der Meesche einfach weggespült.

Dem MTV war von Beginn an anzumerken, dass es heute nicht nur um drei Punkte sondern auch um Platz zwei geht. Die erste Großchance für die Meesche-Kicker bereits in der 7. Minute, als sich Timur Abali auf rechts durchtankte und den Ball mustergültig auf den in der Mitte stehenden Jörn Winkler flankte, der aber grätschend nur die Latte traf. Nur eine Minute später dann die Führung durch Engin Yüksek, der eine zu kurze Kopfballrückgabe der Göttinger Abwehr nutzte und den Ball am herausstürmenden Keeper vorbei zum 1:0 legte. In der Folge zog sich der MTV etwas zurück. Die Gäste fanden besser ins Spiel und kamen zu zwei gefährlichen Torschüssen (17./26.), aber Nico Lauenstein war zur Stelle. In der 27. Minute war es erneut Jörn Winkler, der eine 100%ige Einschussmöglichkeit ungenutzt ließ. Allein vorm Torwart spitzelte er den Ball rechts am Tor vorbei. Mit einem 1:0 ging es in die Pause.

In der 49. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Halil Özel blockte im Strafraum eine Flanke der Göttinger mit weit von sich gestreckten Armen und der Schiri entschied zurecht auf Handelfmeter. Aber an Nico Lauenstein war heute kein Vorbeikommen: Den sehr gut geschossenen Elfer fischte der Keeper aus der linken unteren Ecke. Im direkten Gegenzug dann die Vorentscheidung: Halil Özel schloss einen mustergültigen Konter zum 2:0 ab und ließ damit seinen zuvor verschuldeten Strafstoß vergessen. In der Folge ließ der MTV nichts mehr anbrennen und kam in der 73. Minute noch zum 3:0 durch Engin Yüksek.

Bereits am kommenden Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen den MTV Gifhorn weiter. Anpfiff ist um 15 Uhr.


Kommentieren